Praxis für Implantatakupunktur & Homöopathie
Praxis für Implantatakupunktur & Homöopathie

FAQs

An dieser Stelle möchte ich Ihnen häufig gestellte Fragen zur Implantatakupunktur beantworten. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie weitere Fragen haben.


 

Wo können die Implantate eingesetzt werden?

Die Anwendung der Implantate und Templantate beschränkt sich ausschließlich auf

die Ohrakupunktur (Aurikulotherapie). Eine Körperakupunktur ist damit nicht möglich.

 

Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten?

Meist nicht. Die Implantation selbst wird nicht übernommen, einige Krankenkassen

übernehmen jedoch den Materialpreis für die zu setzenden Implantate. Vor- und Nachbehandlungen werden gegebenenfalls von den Kassen erstattet.

 

Wie viele Implantate müssen gesetzt werden?

Die Anzahl der zu implantierenden Punkte ist von vielen Faktoren abhängig (Krankheitsbild, bisherige Medikation, Krankheitsverlauf und psychisches Befinden des Patienten).

 

Hilft Implantatakupunktur immer?

Nein. Wie bei jeder auch schulmedizinischer Therapie kann keine Erfolgsgarantie gegeben werden. Der erfahrene Implantatakupunkteur muß abschätzen, in wieweit bei einem Patienten Implantatakupunktur indiziert ist.

 

Behindern mich die Implantate beim Sport?

Nein. Nach fachgerechter Implantation und Abheilung der Einstiche nach 2-3 Tagen bestehen keine Einschränkungen.

 

Sieht man die Implantate?

Nein. Die Akupuktur-Implantate werden unter die Haut gesetzt und sind somit völlig

unsichtbar.

 

Können Implantate wieder entfernt werden?

Ja. Mit einem kleinen chirurgischen Eingriff können die Implantate entfernt werden. Für eine zeitweilige Behandlung empfiehlt sich der Einsatz von Templantaten (selbstauflösende Implantatnadeln, Auflösung nach ca. 15-18 Monaten).

 

Müssen Templantate wieder entfernt werden?

Nein. Templantate bestehen aus einem selbstauflösenden Material (RESOMER) und werden wieder vom Körper abgebaut (resorbiert).

 

Gibt es Kontraindikationen?

Ja. Es darf keine Implantatakupunktur durchgeführt werden bei Patienten mit Psychosen oder schweren neurotischen Zuständen, bei Entzündungen des Ohres, bei Marcumar-Patienten und bei Blutern.

 

Was kostet die Behandlung?

Die Behandlungskosten richten sich individuell nach Krankheitsbild, Anzahl der Punkte und Nadeln sowie verwendeten Materialien. Es gibt keine Regelsätze.

 

 
[Mit freundlicher Genehmigung von LAMETEC MEDIZINTECHNIK]

 

 

 

 

PRAXIS FÜR IMPLANTATAKUPUNKTUR

PETRA LIDL

Stieglitzweg 4
82380 Peißenberg
Tel. +49 (0)8803 639206
Fax +49 (0)8803 639205

 

Haimhauserstr. 11
80802 München
Tel. +49 (0)89 330 38 264
Fax +49 (0)89 330 38 260

 

info(at)praxis-fuer-implantatakupunktur.de

Sprechzeiten

Telefonische Terminvereinbarung
Mo-Fr 7:00-7:30 Uhr

 
Sprechzeiten:

Mo-Do 8:00-13:00 und 14:00-18:00
Freitag nach Vereinbarung





Zertifizierungskurse für Implantatakupunktur finden regelmäßig in München statt.

Melden Sie sich bei Interesse per email oder Telefon.

FAQs

Informationen zu den angebotenen Behandlungsmethoden finden Sie unter Therapien.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Implantatakupunktur